Über mich:

Geboren bin ich in Alma-Ata, Kasachstan.
1991 kam ich mit meinen Eltern nach Deutschland, und wuchs in Paderborn auf. 2006-2009 machte ich die Ausbildung zum Physiotherapeuten am ESTA-Bildungswerk in Bad-Driburg. Nach der Ausbildung entschloss ich mich für die Ausbildung zum Osteopathen (Still-Academy)

Mittlerweile ist bei mir aus der reinen „osteopathischen Lehre“ eine Leidenschaft und Lebenseinstellung geworden. Es gibt kaum einen Moment, an dem ich nicht an die schon fast philosophischen Prinzipien der Osteopathie erinnert werde:
> Die obligatorische Rolle der Zirkulation
> Die stetige Wechselwirkung von Struktur und Funktion
> Die Kommunikation aller Gewebe untereinander
> Die Wichtigkeit der Mobilität einzelner Gewebe / Strukturen untereinander (Bewegung ist Leben)

Das begreifen und praktische Erforschen, der Funktionsweise des menschlichen Organismus stellt für mich meinen therapeutischen Weg dar.
Ich bin nicht der „parietale“, oder der „Cranio-Sacrale“ Behandler, viel mehr versuche ich ein Beobachter zu sein, mir immer wieder selbst die Fragen stellend:
Wo verbirgt sich in diesem einen Patienten die Gesundheit?
Bzw. was hindert den Organismus daran sich selbst von den Symptomen zu befreien?

Ich bin mir im klaren das die osteopathische Medizin in Ihrem vollen Umfang in einer Lebensspanne kaum zu meistern ist, nehme dieses jedoch als Chance und Möglichkeit war, mich therapeutisch und menschlich weiter zu entwickeln.

Zurück zum Team